EARTH

Als mir die Idee zu „Plastikblüten“ kam, war mir noch nicht bewusst, dass es noch weitere Bilder zu der Thematik geben würde. Erst nachdem ich Armageddon beendet hatte, wurde mir klar, dass ich begonnen hatte eine Geschichte zu erzählen. Die Geschichte von der Menschheit, die ihre Heimat, ihren Lebensraum und damit auch sich selbst zerstört. Momentan bildet „After End“ den letzten Teil der Serie. Aber es ist nicht der Abschluss, da ich noch weitere Ideen für eine Fortsetzung der Reihe habe.

Plastikblüten


Was ist das Wichtigste für die menschliche Existenz? Was ist einmalig im Universum, in meinen Augen, und geht verloren im Nichts, wenn einmal zerstört? Diese Gedanken entstehen, wenn ich die Nachrichten, das Wetter, allgemein den Werdegang unserer Menschheit und den Umgang mit unserer Erde, mit der Natur, verfolge.

Dieses Bild drückt meine Liebe zur Mutter Erde aus, verbunden mit der Angst des bevorstehenden Verlustes. In der technischen Ausführung habe ich das Material Kristallgel für mich entdeckt.

Armageddon


Der Mensch hat eine unglaubliche Kraft, sowohl im Erschaffen, als auch im Zerstören. Die Menschheit als Bestandteil der Natur leitet ihre eigene Zerstörung ein, das Jüngste Gericht, die Hölle ist das Ergebnis unserer Zerstörungskraft, wir werden aufgenommen im Schoße des Universums und von ihm vereinnahmt.

 Es ist meine Interpretation aus meiner negativen Weltsicht heraus. Wenn ich mir die Geschichte der Menschheit anschaue und mir menschliche Handlungsweisen im engeren Umfeld, als auch global im „Jetzt“ als auch in der Vergangenheit betrachte, komme ich zu dem Schluss, dass die zerstörerische Seite des Menschen überwiegt. Er wird sich selbst verschlingen und alles um ihn herum mit sich reißen. 

Lucifer


Auf dem Bild ist Lucifer, der gefallene Engel als Portrait abgebildet. Ich sehe in dieser Figur viele positive Seiten. Wie z.B. das Recht auf Selbstbestimmung und die damit verbundene Freiheit. Dabei muss sich jeder Mensch bewusst sein, dass aus Selbstbestimmung auch Selbstverantwortung folgt. Ich sehe in der Figur des Lucifer einen Rebellen, der sich nicht blind Regeln unterwirft, die ein Vorgesetzter aufstellt.

Dieses Bild ist die Einleitung für das bislang letzte Bild der "Earth" Serie. 

Auf dem bislang letzten Bild, „After End“, wird Lucifer zu sehen sein, die Erde ist jetzt in der Endzeit. Ihrer Natur und Bewohnbarkeit beraubt. Weil Lucifer aber ein Erdgebundenes Wesen ist überlegt er, ob er ihnen eine Art letztes Geschenk gibt. 

After End


Die Erde ist nach dem Armageddon zu einem unbewohnbaren Planeten geworden, nahezu die gesamte Menschheit ist fort.

Lucifer steht in einer Landschaft mit sich auftürmenden Trümmern. Die Landschaft bildet den Rahmen und den Hintergrund. Sie besteht aus nicht genau erkennbaren Strukturen, ein paar Schädel sind zu erkennen, Knochenstrukturen und verrottende Materie gehen ineinander über. 
 Lucifer überlegt, ob die Menschheit noch mal eine Chance bekommen soll, vielleicht kann er sich nicht entscheiden und wirft eine Münze. 

Der Gehängte

Meine Interpretation der Tarotkarte „Der Gehängte“ im Rahmen der Storyline meiner Earth Series. Zeitlich angesiedelt nach dem Bild „After End“. Ein absolutes Endzeitszenario, kein Leben existiert auf der Erde, die Menschheit ist vollständig ausgelöscht. Im Gegensatz zum vorherigen Bild, was den gleichen Zustand beschreibt, deutlicher durch die Schädel im Vordergrund und direkt erkennbare Knochenstrukturen erkennbar. Die Farben für die Endzeitdarstellung im Vordergrund und im verlaufenden Horizont sind dunkel, oder blass – gedeckt gehalten. Der Hintergrund sehr dunkel. Den Gegensatz dazu bilden die von oben, in Begleitung des „Gehängten“ erscheinenden diffusen Gebilde. Sie haben pastellfarben, noch immer gedeckt, aber in ihrer Stimmung wirken sie freundlicher, positiver.
 Gefangen in der Umklammerung von in das Bild ragender Äste, die knorrig, versteinert, tot, wirken, befindet sich der „Gehängte“. Meiner „Earth“ Storyline folgend, ist diese Figur Luzifer aus dem vorherigen Bild. Er hängt gefesselt, die Arme und Flügel eingeschnürt, die Beine mit den Zweigen umwickelt. Er ist bewegungsunfähig und seiner Macht, selbst seiner Kleidung, beraubt. 
 Die Zweige des Baumes haben an vielen Stellen in seinen Körper gebohrt. An den Austrittsstellen wachsen farbenfrohe Blumen. Neues Leben entsteht.

Im Tarot bedeutet „Der Gehängte“ unter anderem, Perspektivwechsel, Opfergabe, abwarten, nicht beeinflussen. 
 

Plastikblüten

2019, Acryl, Kristallgel, Plastikfolie, Strohhalme auf Leinwand, H 100 x B 100  cm 

Armageddon

2019, Acryl auf Leinwand, H 50 x B 100 cm


Lucifer

2020, Acryl auf Leinwand, H 40 x B 30  cm


After End

2021, Acryl, Materialmix auf Leinwand, H 80 x B 60 cm

Der Gehängte

2023, Acryl auf Leinwand, H 130 x B 80  cm